Donnerstag, 18. August 2016

Punkte plus Äpfel = Schürze

Diese Küchenschürze besteht aus verschiedenen Baumwollstoffen, und da ich nur eine Lage Baumwolle für eine Schürze sehr dünn fand, habe ich sie innen mit rotem Baumwollstoff gefüttert. So ist sie insgesamt schön stabil.

Sie sollte eigentlich noch eine Tasche bekommen, aber das gestaltete sich mit dem Apfelstoff sehr schwierig, weil ich diese dem Muster anpassen wollte. Ich habe sie dann deshalb weggelassen, sonst hätte ich sie aus der Mitte eines großen Stück Stoffes heraus schneiden müssen. Mit einem Muster das sich gleichmäßiger wiederholt würde sowas natürlich nicht passieren, aber die Äpfel waren zuerst da :) Der Stoff nennt sich "Red Apples & Orange" und ist von Sevenberry aus Japan, einer Marke die, wie ich finde, ganz hübsche und interessante geometrische Muster im japanisch-traditionellen Stil herstellt.


Der Schnitt existiert zur Zeit nur auf Papier, den habe ich mir selbst ausgedacht, irgendwie gab es online keinen der mir gefiel. Vielleicht mache ich im Winter mal ein PDF daraus. Auch ganz neu habe ich nämlich diese Schneiderpuppe, die dafür hergehalten hat. 

Der Clip zum verstellen der Halsschlaufe sitzt nicht auf dem Schlüsselbein, sondern weiter hinten, was nicht anders zu bewerkstelligen ging, da ich vorn gern breite Träger für einen schöneren Ausschnitt wollte. Eine Schleife oben hinten kam für mich nicht in Frage, weil ich das wirklich fummelig finde.


Gepostet bei RUMS

Keine Kommentare:

Kommentar posten