Sonntag, 10. September 2017

Michelmützen

Als ich sie das erste Mal sah, war es Liebe auf den ersten Blick, mit den Michelmützen von lillemo. Umso besser, wenn man auch zwei Michel zu Hause hat, die man damit bemützen kann. Es war klar, dass ich das Schnittmuster irgendwann einmal nähen musste.

Der Herbst naht, und so habe ich eine kleine Verschnaufpause inmitten unseres anstehenden Umzugs dazu genutzt beim nähen zu entspannen. Mal nach einem anderen Schnittmuster als dem eigenen zu nähen, war wirklich entspannend. Mir schossen zwar trotzdem tausende Ideen durch den Kopf, aber ich habe dieses Mal keine Pläne für zukünftige Projekte daraus geschmiedet.

Verwendet habe ich für außen 1000 Denier Cordura in braun. Das ist wasserabweisender Stoff aus Nylon, der in dieser Stärke auch oft für Jacken verwendet wird.

Innen sind die Mützen unverhofft farbenfroh. Dort habe ich die Reste meines vorherigen Projekts verwendet, das ich auch bald vorstellen werde. Hierbei handelt es sich um Baumwollstoff im Design australischer Aborigines, mit Motiven derer Punktmalereien. Man sieht sie ab und zu unter den Schirmen hervorblitzen.


Keine Kommentare:

Kommentar posten