Mittwoch, 12. Oktober 2016

Eine magische Pilzbörse

Ich habe für dieses Portemonnaie den Schnitt "Geldbeutel Grete" von Machwerk benutzt, meinen Angstgegner, wegen des unbequem einzunähenden Reißverschlusses. Es war dann auch eine Quälerei ihn einzunähen, genau so wie ich es geahnt hatte.

Hier jedoch erst einmal das Resultat:





Leider, leider besteht dieser Post zu dieser doch ganz hübschen Tasche doch hauptsächlich aus Kritik. Insgesamt bin ich von diesem Schnitt nämlich nicht sehr begeistert. Mich haben wirklich viele Dinge an ihm gestört:

Zum einen gibt es ihn in zwei unterschiedlichen Größen, und zur kleineren gibt es nur Änderungshinweise zum Haupttutorial. Das heißt, dass man mit 2 Anleitungen simultan arbeiten muss.

Noch blöder jedoch fand ich, dass diese Geldbörse meines Erachtens umständlich und unsauber umgesetzt ist. Es fällt auch auf meinem Bild nicht so ins Auge, genau wie ich es beim Tutorial auch nicht bemerkt hatte: Die fertige Tasche hat linke Stoffrückseiten sichtbar außen an dem Faltmechanismus. Das hätte auch übel in die Hose gehen können, bei manch anderen Stoffen sieht die Rückseite wirklich unschön aus. Das könnte man auf jeden Fall dadurch vermeiden, dass man dieses Schnitteil doppelt vernäht.

Einige Kanten werden überhaupt nicht vernäht, was ich unsauber finde. Dem entgegen ist der Anspruch an den Näher schon relativ hoch. Besagter Reißverschluss ist nicht einfach einzunähen, und auch muss man Nähte doppelt übereinander nähen, was nie optimal ist. Auch einige andere Schritte fand ich optimierungswürdig, beispielsweise nur bei den Kreditkartenfächern wurde nicht verstärkt. Meine Erfahrung mit Portemonnaies aber besagt, dass gerade diese Einschübe ganz dringend Vlieseline benötigen, weil sie sonst ausleiern.

Fazit: Ein Schnitt der sich an fortgeschrittene Näher wendet, jedoch umständlich und fehlerhaft umgesetzt wurde. Mit einiger Mühe und Ausbesserung jedoch ist es möglich ein schönes Resultat zu bekommen.

Stoffe: Flow by Zen Chic from MODA Fabrics innen, und Scandi Mushrooms by Micheal Miller außen

Ich fand die Pilze lustig, aber schwer etwas dazu passendes zu finden. Ich war ganz platt als mir auffiel, dass der Flow by Zen Chic Stoff farblich genau dazu passte. Ich mag das Resultat zwar trotzdem ganz gern, aber werde diesen Schnitt sicherlich nicht noch einmal nähen (relativ viel Handnäherei ist auch dabei).

Gepostet bei: RUMS & Taschen Sew Along

Kommentare:

  1. Hallo Kira,
    ich find's gut, dass du so ehrlich bist, was diesen Schnitt angeht, linke Stoffseiten mag ich auch gar nicht.
    Die Schwierigkeiten sieht man dem Portemonnaie aber überhaupt nicht an und der Reißverschluss sieht ziemlich perfekt eingenäht aus!
    Liebe Grüße,
    Ronja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ronja,
      ich danke dir auch für dein Feedback. Beim schreiben war ich mir nämlich auch gar nicht so sicher ob ich überhaupt kritisieren soll. Man liest in den meisten Blogs nur Positives, da war ich mir nicht sicher, ob das überhaupt jemand lesen wollen würde. Aber ich dachte mir auch, vielleicht hilft es ja auch jemandem das im Vornherein zu wissen.
      Einen lieben Gruß zurück,
      Kira

      Löschen
  2. Liebe Kira,
    Dein Portmonnaie ist superschick geworden. Da hat sich Deine Mühe wirklich gelohnt. Ein echtes Schmuckstück!
    Liebe Grüße,
    Vera

    AntwortenLöschen
  3. Sehr gut auch mal objektive Kritik zu äußern, auch wenn deine Kritikpunkte der fertigen Börse nicht anzusehen sind.
    Liebe Grüße Carola

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Kira,

    da auch ich in nächster Zeit eine Geldbörse nähen muss, bin ich dir dankbar das du deine Meinung geäußerst hast. :)

    Was mir so beim rumstöbern noch aufgefallen ist, ist dein Rollup Einkaufsbeutel ich würde mich über eine Anleitung oder über die Abstände von Knopf und Gummi freuen. :)

    Liebe Grüße die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatten den ganz schnell Freihand gemacht, weil ich schnell ein Geschenk brauchte. Ich mache nochmal einen, und ein Tutorial dazu, versprochen!

      Liebe Grüße,
      Kira

      Löschen
  5. Respekt, dass du das bewältigt hast und toll finde ich deine super Beschreibung deiner Eindrücke - ich bin nicht so geübt und wage mich an solche Projekte genau deshalb oft nicht ran, weil ich mir keinen echten Eindruck verschaffen kann - danke dafür! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  6. Auch, wenn du deinen Schaff mit der Grete hattest: Sie sieht toll aus! Ich finde, du hast wunderschöne Stoffe vernäht und den perfekten Reißverschluss dazu ausgewählt. Eigentlich wollte ich die Grete im September beim Thema Geldbeutel nähen, aber aus Zeitgründen musste ich es verschieben. Ich bin gespannt, wie es mir mit ihr gehen wird. Ich befürchte, mit dem Reißverschluss werde ich auch kämpfen. :-)

    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, da bin ich ja schon gespannt auf deine Tasche. Wenn ich sie nochmal nähen würde, dann würde ich Teil 3 doppelt nehmen (ohne es umzuschlagen dann). Ja, vom Reißverschluss war ich auch begeistert, der zip't auch so schön leicht. Bei solchen Kleinigkeiten such man ja immer ewig nach dem Richtigen.

      Viele liebe Grüße zurück,
      Kira

      Löschen